Tag Archives: GWT

Part 10 – Fazit

Laut meinem Issue-Tracker hatte ich bis gestern Zeit die App Roulette Strategies in der Vers. 1.0 in den App Store zu stellen. Und das habe ich gemacht. Irgendwann ist es immer das erste Mal und ich habe nicht geahnt wie viele Barrieren ich im Kopf ich zu überwinden habe bis die Sache durch ist. „Hast… Read More »

Part 9 – Online Demo der GWT-iPhone-App: Roulette Strategies

Ich komme zum letzten Artikel dieser Serie – der Demo. Der angenehme Nebeneffekt einer GWT Anwendung ist nämlich dass die App trotzdem eine Webanwendung bleibt und daher in jedem Browser ausführbar ist. Das heißt auch, dass ich sie ohne Einschränkungen in jedem WebKit-Browser benutzen werden kann. WebKit deshalb, weil die Stylesheets -webkit Direktiven enthalten und… Read More »

Part 6 – Clientseitige Persistenz

Ich komme zu dem Teil meiner App, der mir am meisten Spass bereitet hat, und vor dem ich zugleich am meisten Angst hatte: Die offline Speicherung von Daten im iPhone-Browser. Ich habe mich schlau gemacht welche Möglichkeiten es heute dazu gibt und bin auf das GWT Mobile WebKit Projekt gestossen. Dieses Projekt hat es sich… Read More »

Part 5 – JavaScriptObject & Wrapper

Bis GWT 2.0.0 ist ein JavaScriptObject und alle seine Derivate stark eingeschränkt. Instanzvariablen sind nicht zulässig. Auch kann ein JavaScriptObject keine Interfaces implementieren. Der Konstruktor muss leer und als protected deklariert sein. Zu Beginn haben mir diese Einschränkungen Schwierigkeiten bereitet. Besondern der Verbot Interfaces implementieren zu können, aber nach einiger Zeit lernte ich damit umzugehen… Read More »

Part 4 – Services & Caching

Wenn ich unter Ruby on Rails eine Webapplikation schreibe, dann fehlt mir persönlich eine Schicht, die in Java Webanwendungen oft zu finden ist – die Services. Unter einem Service verstehe ich eine zustandslose Instanz (meist ein Singleton), in der für jeden Anwendungsfall eine Methode definiert ist. Ein Service ist ein in sich abgeschlossenes Universum und… Read More »

Part 3 – EventBus & Events

Wenn die App eine gewisse Größe erreicht, also zwei Controller oder mehr, kommt man an den Punkt Informationen austauschen zu müssen. Ich möchte das mit einem kleinen Szenario beschreiben: Es sind zwei voneinander unabhängige Komponenten zu sehen. Mit der ersten lassen sich Einträge erzeugen (Erzeuger). Die zweite Komponente zeigt die bisher erzeugten Einträge (Anzeige). Ich… Read More »

Part 1 – Dependency Injection mit Gin

Guice ist ein geniales und einfach zu nutzendes DI Framework für Java. In GWT gelten aber andere Regeln und Gin ist das Guice für GWT. Ich habe mir den Vortrag von Ray Ryan auf der Google I/O 2009 angesehen und sofort mein Projekt bei meinem Arbeitgeber umgebaut. Er spricht in seinem Vortrag Techniken an, die… Read More »

Part 0 – Meine GWT-App auf dem iPhone

Im November habe in meiner Freizeit begonnen an einer App zu arbeiten. Sie sollte auf dem iPhone laufen und mit wenig Aufwand nach Android portierbar sein. Heute bin ich stolz drauf meine App auf meinem iPhone zu sehen und bin überrascht wie gut sich GWT und WebKit verstehen. Meine App ist nicht revolutionär, hat mir… Read More »